Multiplayer, Gruppensex und Geschlechterfragen

Multiplayer Sexgames oder Gruppensex Spiele

Wow. Was für eine abgefahrene Thematik. Im Rahmen des Aufkommens der Multiplayer Sexgames dürfte wirklich interessant sein, wie sich eigentlich die Anhänger des Gruppensex positionieren werden. Erstmal sind die Gruppensex Anhänger ja eh entweder Gangbang Partygänger oder Swinger - so schnellt es mir durch den Kopf. Korrekt ? Ist die Teilnahme an einerm Multiplayer Sexgame genauso zu bewerten wie der Gang zur Gruppensex Party ? Oder anders gefragt: Wie groß ist der Unterschied zwischen fleischlicher und gedanklicher Lust ?

Was ist, wenn der Gegenüber in einem Multiplayer Sexgame sich als Maschine, als Bot, oder als Fake heraustellt und nicht als Mensch ? Gehe ich dann in einem Computerladen und halte Ausschau nach PCs in die ich mich verlieben könnte ?

Was ist, wenn der reale Mann mit dem ich in einem Multiplayer Game Liebe mache sich als Frau oder, noch besser, als ein drittes Geschlecht, outet... Sollten alleine deswegen schon Multiplayer Sexgames einen "Real Gender Filter" einbauen um eine höhere Akzeptanz zu geniessen ? Nach dem Motto: Ich bin eine Frau, die einen 3D Mann spielt, aber ich möchte nur Sex mit einer 3D Frau, die aber höchstens von einer realen Frau oder einem Transvestit gespielt werden darf... Oder: Ich bin ein Mann, der eine 3D Frau spielt, möchte aber mit einer Frau spielen, die einen 3D Mann spielt, die Frau sollte aber nicht bi sein. 

Wir von Multiplayer-Sexgames.com freuen uns jedenfalls schon auf Anfragen von Universitäten die unsere Erfahrungen für Gender Studies benötigen.